Erst im tiefsten Winter erkannte ich, dass in meinem Innern ein unbesiegbarer Sommer herrschte. (Albert Camus)                                                                                               

Gestaltarbeit

Persönlichkeitsentfaltung und Lebenskunst

 

Die folgenden Workshops bieten Impulse und Wege für einen achtsamen und selbstfürsorglichen Alltag

 

Intuitionstraining und Ausdruck

Die Gestalttherapie ist ein erfahrungs- und erlebnisorientiertes psychotherapeutisches Verfahren.

Die Gestaltarbeiten dienen zur Verfeinerung der Bewusstheit und fördern individuellen Ausdruck sowie inneren und äußeren Wachstum. 

 

Möchten Sie belastende Lebensbereiche auflösen?

Haben Sie das Gefühl in immer wiederkehrenden Situationen und Muster festzustecken?

Möchten Sie  Verhalten verändern?

 

In den folgenden Kreativ-Workshops finden Sie Raum, Zeit und einen Anreiz in Gewahrsein und Achtsamkeit den Automatismus zu unterbrechen. 

 

 

Meditative Naturbegehung

Seit Urzeiten hält sich der Mensch im Freien auf und steht im Austausch mit der Natur. Schon 1982 ist die positive Wirkung den Forschern in Japan unter dem Begriff "Shinrin-Yoku" bekannt, was bedeutet „Baden in der Waldluft“ Eintauchen in die Unberührtheit und Stille eines Waldes.

Über 40 Jahre zeigen zahlreiche Studien, dass die Natur unserer Seele gut tut und der Wald sich positiv auf Geist, Emotionen und Körper auswirkt. Außerdem wird das Immunsystem (Killerzellen) gestärkt, Stresshormone reduziert, Blutdruck gesenkt und geistige Ruhe gefördert.

Die Natur erwacht, der Frühling kommt. Jetzt ist es an der Zeit die Natur neu zu entdecken, dem Wald lauschen, uns mit der Natur verbinden und unseren Seelenraum entdecken…

23. März 2019    10 - 13 Uhr

 

 

Intuitives Schreiben

Den Geist leeren, das Gedankenkarusell zum Fließen bringen, Verdrängtes loswerden, in die Versenkung zum tiefsten Kern vordringen und daraus schöpfen....

Hier geht es nicht darum, auf Rechtschreibung oder Grammatik zu achten, sondern einfach dem Schreibfluss zu folgen....

 

26. Oktober 2019  10 - 11:30 Uhr 

 

 

Intuitiver Tanz

"Glückseligkeit - ist der einzige Maßstab für die Wahrheit" Ananda

 

Bewegung erreicht unsere ureigene Natur und findet Raum auf kreative Weise zum Ausdruck zu kommen.

Sobald der Tanz aus unserem tiefen Innern erwächst und das Bedürfnis nach persönlicher Veränderung besteht, lässt uns unsere Intuition erkennen, was wir brauchen und was uns gut tut. Somit erhalten wir unsere innere Führung.

Durch den erlebten Einklang von Körper, Geist und Seele, können sich Zufriedenheit, Sattheit und Glückseligkeit entfalten.

Einfach bewegen, den Impulsen folgen, wiegen, tänzeln, drehen, hüpfen, springen und dem eigenen Rhythmus folgen.

Es geht nicht nur darum beim Eigenen zu bleiben, sondern auch in die Begegnung, in den Kontakt mit den anderen bewegen.

 

 

15. Juni 2018       19 Uhr  Kundalini-Meditation/Tanz

 

23. Juni 2017       19 Uhr Tanz in den Sommeranfang   

           

 

Intuitives Malen

Entdecken Sie die Freude an Farben und Formen. Experimentieren Sie und lassen Sie Ihr eigenes Kunstwerk ganz spontan aus der Stille entstehen, ohne vorausbedachte Programmierung, ohne Leistungsdruck und ohne Erwartung. Schenken Sie Ihrer Seele Beachtung.

Sie werden überrascht sein was entsteht.

 

16. November 2019       10 - 13 Uhr     

 

Tiefenentspannung Vom Glück und anderen schönen Dingen

"Alle Reisen haben eine heimliche Bestimmung, die der Reisende nicht ahnt." Martin Buber

 

Schon seit hunderten von Jahren wird die Imagination zur Heilung eingesetzt. Unser Organismus strebt nach Wohlbefinden und Gesundheit. Ein Anreiz befähigt ihn zur Selbstregulation.

Die Tiefenentspannung setzt Selbstheilungskräfte frei.

Der Geist bekommt Anregungen durch geführte und heilsame Bilder.

Eine bewusste und friedvolle Haltung stellt sich ein.

Die visualisierten Bilder eröffnen kreative Räume, so lassen sich Zusammenhänge erkennen und neue Sichtweisen entstehen.

 

Die begleitenden Übungen im Gestaltansatz und der liebevollen Haltung zu sich Selbst, bieten den Raum auf Entdeckungsreise zu gehen.

Einzelsitzung nach Terminabsprache.

                 

20.01.2018          10 - 11:30 Uhr

                

 

 

Der Begriff Gestalt stammt aus der Gestaltpsychologie und bezieht sich auf die Wahrnehmung von Ganzheiten

 

Ein Ganzes ist mehr als die Summe seiner Teile 

Ein Tanz ist mehr als die Summe seiner Bewegungen

Ein Bild ist mehr als die Summe seiner Farben

Eine Melodie ist mehr als die Summe ihrer Noten

Ein Roman ist mehr als die Summe seiner Wörter

Ein Mensch ist mehr als die Summe seiner Einzelerfahrungen

 

Die Arbeiten finden auf der Grundlage des Gestaltansatzes statt, welche durch Achtsamkeit, Gewahrsein, Reflektion, Gespräche und Dialog ergänzt werden.

 

Gestalt-Gruppe Frauen

„Wer nach außen schaut, träumt, wer nach innen schaut, erwacht."

 C.G. Jung

 

Gestaltarbeit zur Selbsterkundung für mehr Klarheit und Gewahrsein.

 

Das Erkennen und Loslassen von begrenzenden Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen bedarf der bewussten Entscheidung und Offenheit, Verantwortung für ein selbstbestimmtes Leben zu übernehmen.

Der liebevolle Umgang mit sich selbst und das An-Erkennen von Unbekanntem, hinaus über die persönliche Perspektive, ebnet den Weg zur Erweiterung des Bewusstseins und die Möglichkeit das Leben freier zu gestalten, Visionen und Zielen näher zu kommen und zu erkennen was stimmig ist.

 

Gespräche, Fantasiereisen, Körperübungen sowie Begegnung, Reflektion und Dialog, ergänzen die erlebnisorientierte Vorgehensweise.

 

Alle Begegnungen finden in geschütztem Rahmen statt. Der Austausch in der Gruppe unterliegt den Regeln einer authentischen Gemeinschaft, in der jeder Raum für persönlichen Ausdruck hat und Sorge trägt für Respekt, Wertschätzung und Akzeptanz. Persönliche Inhalte von Treffen unterliegen selbstverständlich der Verschwiegenheit.

                      Tel: 06223 - 4 87 57 60 

                      oder Kontakt per Mail

 

 

"Wir müssen auf die Stimme unserer Seele hören, wenn wir gesunden wollen. Letztlich sind wir hier, weil es kein Entrinnen vor uns selbst gibt. Solange wir nicht bereit sind uns in den Augen und Herzen unserer Mitmenschen zu begegnen, sind wir auf der Flucht. Solange wir unseren Mitmenschen nicht erlauben an unserem Inneren teilzuhaben, gibt es keine Geborgenheit. Solange wir fürchten durchschaut zu werden, können wir weder uns selbst noch andere erkennen. So lange bleiben wir allein."             

                             Hildegard von Bingen